Draussenlust.de • Wandern, Radfahren, Freisein. Wanderungen & Radtouren in und um Hamburg

So nutzt Du eine GPX-Datei mit komoot

Dir gefällt eine meiner Wanderungen oder Fahrradtouren hier auf dem Blog und Du möchtest sie gern selbst machen? Hier steht, wie das auf dem Smartphone mit der GPX-Datei und der App “komoot” ganz einfach geht!

Um eine meiner Touren selbst zu machen, nutzt Du am bequemsten den in der jeweiligen Tourbeschreibung hinterlegten GPX-Track. Diesen findest Du dort unter der Übersichtskarte als Datei mit der Endung “.gpx” und kannst ihn auf Dein Smartphone herunterladen.

Icon der komoot-AppAnschließend kannst Du diesen GPX-Track in eine kompatible Navigations- oder Outdoor-App, wie z.B. komoot importieren.


GPX-Datei mit komoot nutzen: So geht’s auf dem Smartphone Schritt für Schritt

Benötigte Zeit: 6 Minuten.

Nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zum GPX-Import in komoot zeigt Dir die Vorgehensweise auf dem iPhone. Diese ist exemplarisch auch für andere Smartphones, z.B. Android.

Das brauchst Du: Smartphone, Internetverbindung

  1. Lade komoot herunter

    Lade Dir die komoot-App auf Dein Smartphone herunter:
    komoot für Apple-Geräte
    komoot für Android-Geräte

  2. Melde Dich bei komoot an

    Öffne komoot auf Deinem Smartphone und registriere Dich für ein eigenes Konto oder melde Dich bei Deinem Konto an.
    Bei komoot registrieren oder anmelden

  3. Öffne die Seite mit dem GPX-Track

    Öffne die Seite mit dem Beitrag der Wanderung oder Fahrradtour auf meinem Blog, von welcher Du den GPX-Track verwenden möchtest. Nutze dafür am besten meine Suche per Karte unter Deine ♥Tour finden!

  4. Scrolle zum Download-Link

    Scrolle im Beitrag nach unten zur Übersichtskarte der Tour. Unter der Karte findest Du den Download-Link – siehe Screenshot vom iPhone.
    Der Downloadlink für GPX-Dateien auf Draussenlust.de

  5. Lade die GPX-Datei herunter

    Klicke den Link an und lade die GPX-Datei der Tour auf Dein Smartphone. Merke Dir, wo die Datei abgelegt wird, z.B. in “Dateien > iCloud Drive > Downloads” (auf dem iPhone) oder “Eigene Dateien > Downloads” (auf einem Android) oder auch in deinem Dropbox-Account!

    Hinweis: Achte darauf, dass die Datei die Endung “.gpx” behält und der Browser kein “.xml” dranhängt. Wenn das der Fall ist, funktioniert nämlich der Import nach komoot nicht.
    Um die überflüssige Endung “.xml” zu löschen, markierst Du auf dem Android die Datei in “Eigene Dateien” und wählst dann oben rechts im Menu hinter den 3 vertikalen Punkten “Umbenennen” aus. Lösche “.xml” aus dem Dateinamen, so dass hinten lediglich “.gpx” übrig bleibt. Fertig!

  6. Gehe in die komoot-App

    Wechsle zur komoot-App, öffne sie und gehe zu Deiner persönlichen Startseite (“Profil”).

  7. Gehe zu “Touren” auf Deinem Profil

    Tippe dort bei “Touren” auf das “+” rechts daneben am Rand – siehe Screenshot vom iPhone.
    Das "+" bei komoot, um Touren zu importieren

  8. Wähle “Datei importieren”

    Wähle im erscheinenden Dialog “Datei importieren” aus.

  9. Wähle die GPX-Datei aus

    Wähle nun die unter 5. heruntergeladene GPX-Datei der Tour auf Deinem Smartphone z.B. in “Dateien > Downloads” (aber je nach dem, wo Du sie vorher abgelegt hast) aus und lade sie in komoot hoch!

  10. Klicke “Importieren und planen”

    Klicke auf dem folgenden Screen “Importieren und planen” an – siehe Screenshot vom iPhone.
    Wähle aus, wie die Tour in komoot importiert werden soll, am besten als geplante Tour

  11. Wähle die Sportart

    Wähle danach die Sportart für die zu importierende Tour aus, also “Wandern” oder “Fahrrad” und dann auf “Weiter” – siehe Screenshot vom iPhone.
    Wähle die Sportart für die Tour aus

  12. Wähle “Originalroute folgen”

    Wenn Du meiner Original-Route folgen möchtest, wähle jetzt “Der Originalroute folgen” aus und drücke auf “Weiter” – siehe Screenshot vom iPhone.
    Wähle "Der Originalroute folgen", wenn der Track von bekannten Wegen abweicht, Du ihm aber folgen möchtest

  13. Vergiss nicht zu speichern

    Die Tour ist nun importiert, Du musst sie aber noch “Speichern”!
    Die Tour wurde in komoot importiert, Du musst sie aber noch speichern

  14. Gib der Tour einen Namen

    Gib der Tour einen individuellen Namen oder lass ihn wie er ist, drücke “Speichern” – siehe Screenshot vom iPhone!
    Gib der Tour einen Namen und speichere sie in Deinem Profil

  15. Fertig!

    Die Tour liegt nun in Deinem komoot-Profil und Du kannst sofort mit der Navigation vor Ort starten. :o)
    Die Tour wurde in komoot importiert und kann gestartet werden

P.S. Wenn Du die Tour später erst aufrufen möchtest, findest Du sie in Deinem komoot-Profil unter “Touren > Geplant”.
Übrigens habe ich auch beschrieben, wie Du eine GPX-Datei mit Google Maps nutzen kannst.

Viel Spaß beim nachwandern oder nachradeln meiner Touren mit komoot!

Alex von Draussenlust.de 🙂

5 1 abstimmen
Deine Bewertung?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
%d Bloggern gefällt das: