Draussenlust.de • Wandern, Radfahren, Freisein.

Wandern durch die Bornhöveder Seenkette in der Holsteinischen Schweiz

Auf dieser Rundwanderung entdeckst Du einen kleinen, idyllischen Landstrich im Osten Schleswig-Holstein: Wir wandern durch die Bornhöveder Seenkette in der Holsteinischen Schweiz, durch kleine Dörfer, Wälder und vorbei an zahlreichen Seen. Los geht’s!

Winterliche Idylle am Schierensee in der Bornhöveder Seenkette
Winterliche Idylle am Schierensee in der Bornhöveder Seenkette

Ausgangspunkt dieser Rundwanderung ist der kleine Ort Bornhöved, circa 12 km südwestlich von Plön und direkt östlich der Autobahn A21 gelegen.

In und um das Örtchen wurde im Mittelalter bedeutende Geschichte geschrieben. Denn hier endete 1227 mit der Schlacht bei Bornhöved endgültig der Versuch des Königreichs Dänemarks, Norddeutschland zu dominieren. Triumphieren konnte die norddeutsche Koalition aus Fürsten und Städten, die Graf Adolf IV. von Schauenburg und Holstein um sich versammelt hatte. Soweit die Geschichte.

Zur Übersichtskarte dieser Tour »

Am besten startet man die Tour in der Nähe der Kirche, läuft zunächst nordwärts, biegt am Friedhof nach rechts ab und läuft weiter in Richtung des Bornhöveder Sees. Dieser etwa 70 Hektar große See ist der erste von fünf auf dieser Wanderung, an dessen Ostufer man nun, vorbei an einigen Forellenteichen, entlangwandert.

Wandern entlang der 5 Seen in der Bornhöveder Seenkette

Verbunden sind die drei großen Seen der Bornhöveder Seenkette durch die Alte Schwentine, ein kleines Flüsschen, das östlich von Bornhöved entspringt. Diese Tatsache macht die Seenplatte sicher auch für Paddler interessant, einladend sieht es jedenfalls aus!

Südöstlich des Sees, kommt man auf dem Schwarzen Berg an der Privatbrauerei Gotthilf vorbei, wo sich noch vortrefflich flüssiger „Proviant“ erstehen lässt! Anschließend führt der Weg weiter durch die Wiesen und Weiden bis an das Ufer des Schmalensees, dessen gleichnamigen Ort man auch kurz darauf erreicht. Von hier aus bieten sich einige schöne Blicke auf die umliegende Seenlandschaft.

Weiter nach Belau gelangen wir durch ein kleines, schmales Waldgebiet, nördlich von Schmalensee. Ein kleiner, schmaler Pfad schlängelt sich hier durch das leicht hügelige Gelände. An meinem Wandertag im Januar lag der Wald ganz ruhig und mit einer zarten Schneedecke eingezuckert vor mir. Herrlich!

Nun kommt man nach Belau, am Ostufer des Belauer Sees gelegen. Dieser ist der zweitgrößte See der Seenkette, nach dem Stolper See, den wir wenig später noch erreichen werden. Neben der Landstraße wandern wir durch den unspektakulären Ort weiter nordwärts, wer hier im Sommer vorbei kommt, kann an der Badestelle auch in die Fluten springen!

Am Nordende des Belauer Sees zweigt von der Hauptstraße der Weg zur „Perdöler Mühle“ ab. Diesem folgen wir und kommen erst am Campingplatz und anschließend an der besagten alten Wassermühle vorbei. Diese ist heute Café und Restaurant und bietet sich als komfortable Raststätte an, die Torten sollen hier sehr gut sein!

Vorbei an einem uralten, imposanten Naturdenkmal

Die Mühle steht an der Alten Schwentine, die hier aus dem Belauer See nach Norden abfließt. Wenig später kommen wir dann an einem wahren Naturdenkmal vorbei.

Die uralte „Kattholzeiche“ steht da mächtig, knorrig und irgendwie trotzig am Wegesrand und man bekommt den Mund kaum zu, so imposant ist der Anblick der alten Stieleiche. Ihr Alter wird auf bis zu 450 Jahre geschätzt und in 1 m Höhe beträgt ihr Stammumfang satte 12,80 m! Man sollte einen Moment verweilen, um sich zu vergegenwärtigen, was oder wen dieser Baum schon alles kommen und gehen hat sehen in den letzten Jahrhunderten… Oder man umarmt ihn einfach und freut sich, dass er noch da ist!

Das nächste Ziel ist der oben schon erwähnte Stolper See, dem wir kurz einen Besuch abstatten. Der Blick über den See, nahe dem Gut Perdöl, ist traumhaft!

Weiter wandern wir nun über eine alte Kopfsteinpflasterstraße und durch eine Allee stramm südwärts. Wir überqueren die Landstraße und die Eisenbahnschienen, halten uns anschließend rechts und gelangen über einen Waldweg bis an das Nordufer des Schierensees, dem zweitkleinsten der Seen in der Bornhöveder Seenkette.

Den See kann man sowohl östlich, als auch westlich umwandern – vielleicht sollte man das vom Stand der Sonne und dem Lichteinfall abhängig machen. Denn immer wieder ergeben sich tolle Blicke über dieses kleine Naturjuwel! Uns führte der ufernahe Waldweg östlich des Sees nach Süden.

Südlich des Sees stoßen wir an einer lichten Stelle auf das kleine Naturschutzgebiet Fuhlensee. In seinem Herzen liegt der gleichnamige See, der mit seinen 2 Hektar wirklich winzig ist – zudem ist der Großteil verlandet.

Ein offizieller Weg führt nicht zu ihm hin oder hindurch, so dass wir das Gebiet östlich und südlich umwandern müssen. Wir lassen die Waldgebiete hinter uns und über Wiesen und Felder queren wir südlich des Örtchens Ruhwinkel die Bornhöveder Landstraße.

Anschließend stoßen wir auf einen (etwas holprigen) Fahrradweg, dem wir südwärts für etwa 1,5 km bis zurück nach Bornhöved folgen. Dort schließt sich die Rundwanderung an unserem Ausgangspunkt. Wer mag, kehrt noch in das typische, leicht antiquierte Landcafé „Elend“ ein – dessen verwirrender Familienname nicht die riesige Tortenauswahl widerspiegelt. Guten Appetit!

Mein Fazit: Wandern in der südlichen Holsteinischen Schweiz! Die Bornhöveder Seenkette bietet auf dieser Rundwanderung viel Wasser, Wald und Wiese, ein leichtes Auf und Ab und immer wieder tolle Ausblicke auf eine wunderschöne Landschaft!

Schwierigkeit: leicht – mittel,
für geübte Wanderer
Länge: ca. 19,6 km
Gehzeit: ca. 4 – 4,5 h
Höhenmeter: + 270 m, – 270 m
An-/Abreise: am besten mit dem Pkw über
die Autobahn A21
Ausrüstung: keine besonderen Anforderungen,
Fernglas + Fotoapparat empfehlenswert

Meine Rundwanderung durch die Bornhöveder Seenkette in der Holsteinischen Schweiz zum Nachwandern und inklusive GPS-Daten zum Download:

Gesamtstrecke 19.559 m
Höchster Pkt. 41 m | Niedrigster Pkt. -52 m
Anstieg Σ  269 m | Abstieg Σ -267 m
Gesamtzeit (inkl. Pausen) ⏰ 05:08 h:min
⇓ Download als GPX-Datei »

💡 Tipp 1: Auf der Wanderung von Plön nach Preetz triffst Du auf eine ähnlich schöne Landschaft in der Holsteinischen Schweiz!

💡 Tipp 2: Diese Wanderung war eine Gruppenwanderung. Unter folgendem Link erfährst Du, wie Du in einer Gruppe rund um Hamburg wandern kannst!

💡 Tipp 3: Du möchtest mit dem Wandern beginnen? Lies zuvor meine 10 Tipps für Wander-Einsteiger und dann sollte eigentlich nichts schief gehen!

Frage? Anregung? Schreib mir:

%d Bloggern gefällt das: