Wanderung um den Kellersee ab Bad Malente in der Holsteinischen Schweiz

Eine wunderbare Wanderung um den Kellersee östlich von Malente in der Holsteinischen Schweiz, auf der Du die herrliche, norddeutsche Natur und den glasklaren See entdecken wirst. Im Sommer solltest Du unbedingt Badesachen dabeihaben, in der kalten Jahreszeit kannst Du dich (mit Glück) auf ein Wintermärchen freuen! Eine Geschichte von grauen Wintertagen, schwarzen Schwänen und kristallenen Käfern. Sei gespannt!

Wintermärchen auf der Wanderung um den Kellersee in der Holsteinischen Schweiz
Wintermärchen auf der Wanderung um den Kellersee in der Holsteinischen Schweiz

Lesedauer etwa 11 Minuten

Winter in Norddeutschland ist ja so eine Sache. In der Regel bedeutete Winter in den letzten 10 Jahren für uns hier oben eher nass-kaltes, grau-facettiertes Schmuddelwetter, immer haarscharf am Frost vorbei. Vielleicht waren ab und an mal ein wenig bodenweißender Graupel oder leichte „Überzuckerung“ dabei, ok. Spätestens am nächsten Tag waren die aber schon wieder Geschichte…

Vereister Zweig
Vereister Zweig

Alstereisvergnügen fanden zuletzt 1979, 1985, 1986, 1991, 1996, 1997 und 2012 statt.“, so Wikipedia. Na, merkst Du was? Die Abstände zwischen den Jahren, in denen die Außenalster in Hamburg begehbar zugefroren war (20 cm Eisdicke!), werden leider größer. Denn dafür braucht es mindestens 14 Tage durchgehend Temperaturen unter -5°C…


Schwarze Schwäne im Winter

Und dann sind da ganz gelegentlich diese „schwarzen Schwäne“ unter den norddeutschen Wintertagen. Bilderbuchtage. Strahlender Sonnenschein, tiefblauer Himmel, klirrende Kälte, verschneite Landschaft und eisiger Wind aus dem kalten Nordosten. Zu blöd, wenn solche Tage mit Arbeitstagen zusammenfallen, Du am Schreibtisch sitzt und in dessen Tischplatte beißen könntest. 🙁

Winteridylle am Ufer des Kellersees in der Holsteinische Schweiz
Winteridylle am Ufer des Kellersees in der Holsteinische Schweiz

Der 13. Februar 2021 war so ein Bilderbuchtag. Und: Er fiel auf einen Samstag! Ein Glückstag für alle, die Samstags nicht arbeiten müssen und solche Tage gerne draußen geniessen.

Und so zog es uns an diesem Samstag von Hamburg aus nach Norden, nach Schleswig-Holstein. In die wunderschöne, winterliche Holsteinische Schweiz sollte es gehen, genauer, an den Kellersee östlich von Bad Malente (siehe Google Maps). Wir wollten das glasklare Winterwetter nutzen, um den Kellersee direkt an seinem Ufer zu umrunden.

Das vereiste Ufer auf der Wanderung um den Kellersee in der Holsteinischen Schweiz
Das vereiste Ufer auf der Wanderung um den Kellersee in der Holsteinischen Schweiz

Wanderung um den Kellersee in der Holsteinischen Schweiz

Apropos „glasklar“. Um dem Erlebnis noch die Sahnehaube aufzusetzen, war der Kellersee komplett zugefroren und zwar glasklar und spiegelglatt! Der eisige Nordostwind hatte in den Tagen zuvor dafür gesorgt, dass der gefallene Schnee nicht auf der Eisfläche liegenblieb. Wir liefen also um einen riesigen Spiegel herum, in dem sich die tief stehende Sonne und der wolkenlose Himmel wunderbar spiegelten. Herrlich!

Zur Übersichtskarte dieser Tour »

Wir parkten unser Auto in der Lindenallee, denn der Ausgangspunkt für unsere Wanderung war der kleine Steg am „Malenter Fährhaus“, am Ufer des Kellersees. Ein erster beeindruckender Blick über den See führte uns unser Tagesziel vor Augen. In ein paar Stunden würden wir wieder, k.o. aber hoffentlich von tollen Natureindrücken erfüllt, genau an dieser Stelle stehen.

Am winterlichen Kellersee in Schleswig-Holstein
Am winterlichen Kellersee in Schleswig-Holstein

Gegen den Uhrzeigersinn starteten wir unsere Wanderung um den Kellersee. Zunächst mussten wir dazu jedoch Malente in Richtung Süden verlassen (Straßen „Wöbbensredder“ und dann hier in den „Rothensander Weg“). Am Ende der Siedlung überquerten wir auf einer hölzernen Brücke ein kleines Flüsschen, die „Schwentine“.

Die Schwentine ist einer der zentralen Flüsse in Schleswig-Holstein. Sie fließt durch die gesamte Holsteinische Schweiz und die darin befindlichen, zahlreichen Seen, bis sie schließlich, nach 68 km, in die Kieler Förde mündet. Sie ist im nördlichsten Bundesland, neben der „Schlei“ weiter nördlich, ein Eldorado für Wassersportler. Hier überquert man den Abfluss der Schwentine aus dem Kellersee in Richtung Westen.


Immenhof: Auf den Spuren von „Melanie“ und „Charly Vogler“

Etwas weiter südlich stießen wir nach 1 km auf die „Eutiner Straße, der wir nun nach Osten (nach links abbiegen) für einen weiteren Kilometer folgten. Zu unserer Linken zeigte sich bald ein riesiger Gutshof mit prächtiger Zufahrt davor. Meine Freundin – Insiderin – wusste sofort was wir hier vor uns hatten, nämlich das „Gut Immenhof“. 

Das Gut Immenhof bei Bad Malente im Winter
Das Gut Immenhof bei Bad Malente im Winter

Das Gehöft ist Namensgeber und sozusagen die Kulisse für eine recht erfolgreiche, 19-teilige ZDF-Fernsehserie aus den 90ern. Cast waren damals u.a. (auch mir bekannt) Eva Haberman als „Melanie“ und Fabian Harloff als „Charly Vogler“. Interessant: In den 1950ern bis 1970ern wurde auf Immenhof schon einmal gedreht. Damals allerdings (aus heutiger Sicht ziemlich schnulzig anmutende) Heimat- und Pferdefilme mit so schönen Titeln wie „Die Mädels vom Immenhof“, „Hochzeit auf Immenhof“ oder „Frühling auf Immenhof“.

Beide Gesamtwerke – die Serie und die Filme – haben lediglich den Namen des Gutshofes gemein, ansonsten haben sie inhaltlich nichts miteinander zu tun. Mal sehen, wann das nächste Revival ansteht. Ich wette, da kommt noch was!

Aber ich schweife ab. Jedenfalls bogen wir nach 1 km wiederum nach links von der Eutiner Straße auf einen kleinen Feldweg („Luisenweg“) ab und gelangten dann endlich zurück an den Kellersee.


Der vereiste Kellersee bei Bad Malente in der Holsteinischen Schweiz
Der vereiste Kellersee bei Bad Malente in der Holsteinischen Schweiz

Ein kristallener Skulpturenpark

Und was wir dann an dessen Ufer vorfanden, ist ziemlich schwer in Worte zu fassen. Nicht dass der See einfach nur spiegelglatt und glasklar zugefroren war (als wenn man AUF einem Aquarium stehen würde). An seinem Ufer hatten sich auch ganz skurrile Eisfiguren gebildet. Es muss die Tage vorher hier wirklich sehr, sehr kalt gewesen sein, denn ins Wasser ragende Äste trugen jetzt sowas wie „Eisschuhe“, andere bildeten fette, kristallene „Käfer“ oder „Tausendfüßler“ aus Eis. Dazu ein ständiges, leises Klirren und Knacken im Eis. Sehr faszinierend und ein Paradies für mich als Fotofan!

Eiskäfer am Kellersee bei Bad Malente
Eiskäfer am Kellersee bei Bad Malente

Begeistert folgten wir nun weiter dem Uferweg. Wie gerne wären wir jetzt mit Schlittschuhen über den See gekurvt, aber wer weiß, ob die Eisdicke das überhaupt schon zugelassen hätte. Direkt in Ufernähe jedenfalls trauten wir uns aufs Eis!

Eisschuhe an den Ästen
Eisschuhe an den Ästen

💡 Tipp: Wer im Sommer den Kellersee umrundet, sollte auf jeden Fall Badesachen einpacken, denn am Wegesrand gibt es eigentlich unentwegt kleine Badestellen, die zum Schwimmen einladen.

Unsere erste Rast machten wir nach etwa 6 km an der südlichsten Stelle des Kellersees an einem kleinen Steg, direkt neben der dortigen Mündung der Schwentine in den See. Auch Gastronomie gab es dort, die an unserem Wintertag allerdings noch nicht geöffnet hatte. Also verzerrten wir unser mitgebrachtes Vollkornbrot bei warmen Pfefferminztee und mit Seeblick, wunderbar!

Am südlichen Ende des Kellersees in Fissau
Am südlichen Ende des Kellersees in Fissau

Umrundung ab und bis Bad Malente

Die weitere Wanderung um den Kellersee verlief ab hier nicht weniger spektakulär, d.h. sie behielt ihr hohes, landschaftlich- und witterungsbedingtes Niveau bei. Weiterhin dem Wanderweg am See (siehe Karte unten oder Google Maps) entlang folgend, ergaben sich für uns immer wieder meist wirklich atemberaubende An- und Ausblicke. Am besten, liebe/r Leser*in Du schaust Dir in Ruhe die Fotos zu dieser Tour an, um Dich von dem Ambiente am Kellersee zu überzeugen!

Impression vom Ufer des Kellersees
Impression vom Ufer des Kellersees

Schließlich erreichten wir nach knapp 5 Stunden – und tatsächlich k.o. aber erfüllt und dankbar – wieder das Seeufer in Bad Malente, in dessen Nähe nun tatsächlich zahlreiche Schlittschuhläufer ihre Bahnen zogen. Was für ein herrlicher Tag, was für eine wundervolle Wanderung! Wer möchte, kehrt nun im oben schon erwähnten „Malenter Fährhus“ noch auf einen Kaffee ein…

Wintersonne über dem zugefrorenen Kellersee in der Holsteinischen Schweiz
Wintersonne über dem zugefrorenen Kellersee in der Holsteinischen Schweiz

Mein Fazit

Eine ganz wunderbare, nicht all zu schwierige Tages Wanderung um den Kellerseee ab Bad Malente in der Holsteinischen Schweiz. Die meiste Zeit wandert man in Ufernähe um den See herum, so dass Picknick, Baden oder einfach Rasten am Wasser an sehr vielen schönen Stellen möglich sind. Im Sommer ist es am und auf dem Kellersee sicher etwas trubeliger, als im Winter.



Schwierigkeit: mittel, für geübte Wanderer
gute Grundkondition erforderlich
Länge: ca. 15,9 km
Gehzeit: ca. 3,5 – 4 h
Höhenmeter: + 90 m, – 90 m
An-/Abreise: z.B. per Deutsche Bahn über
Lübeck bis Bad Malente, dann
zu Fuß weiter bis zum Fährhaus
Tipp: Nutze das günstige Schleswig-
Holstein-Ticket der DB*

oder

per PKW über die Autobahn A1 bis
AS Eutin und die Bundesstraße B76
bis Eutin, weiter nach Bad Malente
(Parken etwa hier in der Lindenallee)
Unterkunft: schöne Ferienunterkünfte rund
um Bad Malente*
Ausrüstung: keine besonderen Anforderungen,
Kamera empfehlenswert

Übersichtskarte der Wanderung

(hier klicken, wenn nicht angezeigt)
Wanderung um den Kellersee in der Holsteinischen Schweiz zum Nachwandern und inkl. GPS-Daten zum Download:

Aufgezeichnete Tourdaten
zwischen Start & Ziel:

Gesamtstrecke 15,8 km
Höchster Pkt. 51 m Tiefster Pkt. 24 m
Anstieg Σ  87 m Abstieg Σ -89 m
Gesamtzeit (inkl. Pausen) 05:03 h:min

Video von der Wanderung


Wettervorhersage für Bad Malente


Tourtipps drumherum

💡 Tipp 1: Schön ist auch eine Wanderung von Plön nach Preetz auf dem E1 und ebenfalls durch die herrliche Holsteinische Schweiz!

💡 Tipp 2: Etwas mehr Kultur aber ebenso schöne Landschaft erlebst Du bei einer Wanderung auf die Prinzeninsel in Plön!
5 1 abstimmen
Deine Bewertung?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
%d Bloggern gefällt das: