Wandern auf der Insel Usedom: Die Lieper-Winkel-Runde

Wandern auf der Insel Usedom: Wunderschöne Rundwanderung über blumenbesaumte Felder und durch intakte Wälder. Weiter wandert man immer auf dem Deich entlang des Achterwassers und des Peenestroms im fast menschenleeren Hinterland der Insel Usedom.

Weg nach Grüssow
Weg nach Grüssow

Lesedauer etwa 8 minutes

Wer es bevorzugt, abseits der touristischen Küstenorte Usedoms in aller Ruhe, mit offenen Sinnen und in nahezu menschenleerer Umgebung zu sein und zu wandern, der ist im Usedomer Hinterland gut aufgehoben.

Das Hinterland der Insel, rund um das Achterwasser und am Peenestrom entlang, bietet ausser feinsandigem Ostseestrand eigentlich alles, was das Wanderer-Herz höher schlagen lässt. Weite Felder, urige Mischwälder, „beschilfte“ Deiche und Ufer, viel Wasser, frische Seeluft, kleine Dörfer, flache Wege und eine reichhaltige Küstenflora und -fauna findet man hier.


Ruhe und Natur pur im Lieper Winkel – Wandern auf der Insel Usedom

Der „Lieper Winkel“ im Südwesten der Insel Usedom gehört zum Usedomer Hinterland und ist eine wenig touristische Halbinsel, die vom Achterwasser und dem Peenestrom umschlossen wird. Der „Winkel“ bietet ideale Vorraussetzungen für eine gemütliche Rundwanderung, die man am besten in Rankwitz oder Liepe beginnt, Richtung je nach persönlicher Vorliebe.

Zur Übersichtskarte dieser Tour »

Ich selbst habe diese Tour mit meinem Vater am letzten Wochenende absolviert. Wir sind mit dem Auto bis nach Liepe gefahren und von dort in Richtung des kleinen Örtchens Grüssow, also nach Nordosten gestartet. Also gegen den Uhrzeigersinn. Bei bestem Wetter ging es entlang Sommerblumen-besaumter Felder, durch kleine Wälder, aber meistens immer in Sichtweite des Wassers und auf Feld- oder Deichwegen.

An einer kleinen Badestelle am Achterwasser haben wir nach 6,5 km das erste Mal gerastet und teilweise minutenlang nur schweigend nebeneinander gesessen, tief beeindruckt von der Schönheit und der Ruhe der Natur. Um uns herum Kormorane, Möwen, Reiher, die sich kaum von uns stören ließen. Auf der Landseite hinter uns eine Herde Kühe, die auch einen sehr entspannten Eindruck machte, der mächtige Bulle mittendrin.

Weiter ging es auf unserem Weg in Richtung des Dorfes Warthe im Nordwesten des Lieper Winkels, vorbei an alten Kopfweiden und abgestorbenen Pappeln. In Warthe rasteten wir an einem kleinen privaten Fischerhafen das zweite Mal.

Anschließend bewunderten wir die wunderschönen Fischerhäuschen in verschiedenen Farben, auch hier: kaum ein Mensch zu sehen. Auf dem Weg weiter Richtung Süden nach Quilitz, ging es dann vorbei an erntereifen Kornfeldern und saftigen Wiesen. Über uns schraubte sich ein Seeadler-Pärchen majestätisch in den Himmel, sehr beeindruckend für uns – gut, dass wir das Fernglas dabei hatten!


Kleine Fischerdörfer und Naturidylle wechseln sich ab

Ab Quilitz geht der Weg auf der asphaltierten Straße weiter bis in das Fischerörtchen Rankwitz, was aber nur knapp 1,5 km sind. In Rankwitz, nach knapp 15 km und kurz vor Ende der Runde, hatten wir uns endlich unser Alster-Wasser redlich verdient.

Zum Glück hatte der „Rankwitzer Hof“ für uns geöffnet und nach dieser letzten Rast, waren wir für die letzten knapp 3 km gestärkt.

Von Rankwitz aus ging es Richtung Nordosten erst durch einen kühlenden Wald und dann einen sich sanft windenden Feldweg entlang zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Liepe. Schon von weitem waren dessen rotbedachte Häuser zu sehen.


Mein Fazit

Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Rundwanderung in einer sanften, ruhigen und intakten Küstenlandschaft mit keinerlei Steigungen und auf gut zu gehenden Feldwegen oder asphaltierten, wenig befahrenen Landstraßen. Wandern auf der Insel Usedom – eine echte Alternative zum Strandurlaub!

Schwierigkeit: leicht für geübte Wanderer
Länge: ca. 18,6 km
Gehzeit: ca. 3,5 – 4 h
Höhenmeter: + 60 m, – 60 m
An-/Abreise: am einfachsten mit dem Auto
Autobahn A20 bis Abzweig Anklam >
Bundestraßen B199 + B110 bis Anklam >
Bundestraßen B109 + B110 nach Usedom
Unterkunft: schöne Ferienunterkünfte auf
der Insel Usedom*
Ausrüstung: keine besonderen Anforderungen,
Fernglas + Kamera empfehlenswert

Übersichtskarte

(hier klicken, wenn nicht angezeigt)
Hier meine Wanderung auf Usedom zum Nachwandern inklusive GPS-Daten zum Download:

Aufgezeichnete Tourdaten
zwischen Start & Ziel:

Gesamtstrecke 18,6 km
Höchster Pkt. 13 m Tiefster Pkt. -8 m
Anstieg Σ  272 m Abstieg Σ -266 m
Gesamtzeit (inkl. Pausen) 05:51 h:min


Wettervorhersage für Usedom


Tourtipps drumherum

💡 Tipp 1: Schön ist auch die Wanderung auf Usedom – Von Krummin auf die Halbinsel Gnitz!

 

💡 Tipp 2: Du möchtest mit dem Wandern beginnen? Lies zuvor meine 10 Tipps für Wander-Einsteiger und dann sollte eigentlich nichts schief gehen!

0 0 Stimmen
Deine Bewertung?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Am meisten bewertete
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
%d Bloggern gefällt das: